Neuigkeiten

Die ukrainischen Konsolen waren auf der TV Connect in London

Date 03/04/2013

IMG_0331.JPG

Das Unternehmen „Infomir“ nahm erstmals an einer so wichtigen und spezifischen Fachmesse für Technik und Lösungen für IPTV Services teil – der TV Connect (bis zu diesem Jahr bekannt als TV World). Die Ausstellungen und Konferenzen verliefen traditionellerweise in London, wo 400 marktführende Hersteller, 200 Exponate und über 7000 Besucher unter einem Dach vereint wurden.

TV Connect zählt zu den wichtigsten europäischen Ereignissen des IPTV Sektors und hat großen Einfluss auf die Tendenzen und Entwicklungen der in ihr teilnehmenden Unternehmen. Daher empfand das Unternehmen „Infomir“ es als große Aufgabe, ihre Erfolge und zukünftigen Vorhaben einem derartigen internationalen öffentlichen Publikum vorzustellen. Alle Vertreter der Firma „Infomir“ waren positiv überrascht über die klare Positionierung und das übersichtliche Format der Fachmesse, was letztlich dazu führte, dass ausschließlich die angesprochene Zielgruppe und die hierfür spezialisierten Experten an einem Ort konzentriert wurden. Am Ende der Messe können wir mit Zuversicht sagen, dass die vorgestellten Lösungen der Firma „Infomir“ sich souverän auf einer Weltbühne präsentieren konnten, was größtenteils auf die fachspezifischen langjährigen Erfahrung und die fortlaufenden Entwicklungen im Bereich der zukunftsorientierten Technologien zurückzuführen ist.

Am „Infomir“ Stand wurden vier grundsätzlich unterschiedliche TM MAG IPTV-Konsolen vorgeführt, sowie die auf den Endkunden zugeschnittenen Network Mediaplayer AuraHD.

Die weitverbreitete Konsole MAG250 Micro, die in über 50 Ländern in Verwendung ist, erhält einen verbesserten Nachfolger. Hierbei ist die Rede von der MAG255 Konsole, welche über einen leistungsfähigeren Prozessor, einen größeren RAM-Speicher und über einen 1.4A HDMI Anschluss verfügt. Diese Modernisierung befähigt die Konsole Videocontent in nahezu jedem Format wiederzugeben und umfangreiche interaktive Dienste verwenden zu können. Die soeben genannten neuartigen Eigenschaften haben reges Interesse bei potentiellen Kunden geweckt, was schließlich dazu führte, dass die Vertreter von Infomir den interessierten Besuchern förmlich die bevorstehende Veröffentlichung auf dem Weltmarkt versichern mussten.

 

IMG_3013a.JPG

 

Die Hybrid Konsole MAG270, dessen Markteinführung auf die Mitte des fortlaufenden Jahres angesetzt wurde, unterstützt DVB-C sowie DVB-T und verfügt über eine integrierte Festplattenschnittstelle. Der high-performance Prozessor sorgt für eine schnelle Verarbeitung der Medienwiedergabe jeglichen Formats. Aufgrund der zur Verfügung gestellten HDD-Schnittstelle, des SD-Kartenslots und des DVB-C / DVB-T Interfaces, ist das Body der MAG270 gegenüber der MAG250 wesentlich größer (210x140x30 mm). Hierbei wird die neuartige MAG270 Konsole für den professionellen Einsatz von Kabelnetzbetreibern empfohlen.

Wie die Fachmesse TV Connect zeigte, hat das Unternehmen „Infomir“ sich für den richtigen Kurs ihrer Entwicklungen entschieden sich in die Ausarbeitung von hybriden Lösungen zu vertiefen: Eben diese Art der Konsolen erhielt eine höhere und stetigere Nachfrage bei den meisten Providern, da dieses Gerät mit seiner Vielseitigkeit begeistert, sodass die Begeisterung ebenfalls bei den Endkunden anzutreffen ist.

 

IMG_3013a.JPG

 

Die vom Markt nachgefragte hybride Lösung wurde auch im kompakten Body vorgestellt: Die MAG275 unterstützt alle gängigen Standards des digitalen TV: IPTV, DVB-T/T2 и DVB-C. Die Konsole wurde auf einem STMicro Prozessor entwickelt und verfügt neben den standardmäßigen externen Schnittstellen, einschließlich der zwei 2.0 USB-Anschlüsse, über Anschlüsse für zusätzliche Wiedergabequellen.

Die Firma Infomir wirft ein besonderes Augenmerk auf die MAG260 – diese verkörpert für den heutigen Endkunden die nachgefragte Individualität eines Geräts - dank des Android basierten Systems. Die MAG260 ist daher keine einfache Lösung für einen bescheidenen Endkunden, mit Ihren feinen Einstellungsmöglichkeiten, welche nur unter dem Android System möglich gemacht werden können, positioniert sich diese Konsole als etwas Besonderes. Zusätzlich ist das Gerät mit zwei einer der leistungsstärksten Prozessoren ausgestattet: Prozessoren der Klasse A10 Cortex-A8 oder A20 Dual-Core Cortex-A7 mit einer Mali-400 MP2 Grafikkarte. Am Body der MAG260 ist ein micro-SD Slot für eine zusätzliche Möglichkeit der Wiedergabe oder Abspeicherung von Mediendateien vorgesehen, außerdem verfügt das Gerät über einen integrierten WiFi-Adapter.

Sowie die Hybrid Konsolen als auch die Android basierte MAG260 erhielten sehr lobende Bewertungen seitens der Messebesucher, aufgrund der Kompatibilität und Interoperabilität mit den alten Basislösungen der Firma „Infomir“. In Anbetracht der sich ständig im Schwung befindlichen Dynamik des Marktes für IPTV-Dienste, ist eine kostengünstige Modernisierung bei den IPTV-Anbietern stark nachgefragt und die zeitnahe Befriedigung dieser Nachfrage ist von entscheidender Bedeutung.

 

IMG_3013a.JPG

 

Neben der Demonstration unserer hauseigenen Produktionen waren die zahlreichen Gespräche an unserem Stand oder bei dem Besuch der Stände unserer Kollegen, bestehender und potentieller Partnern ebenfalls äußerst nützlich für unser Unternehmen. Nur eine Fachmesse, wie die TV Connect, bietet eine einzigartige Gelegenheit sich mit den Herstellern von STB-Komponenten treffen zu können – insbesondere mit Intel, ST Micro Sigma Designs und Broadcom; unverzichtbares Zubehör (Fernbedienungen) und in den STBs integrierte Systemlösungen (Firewalls, CAS). Als Ergebnis solcher Treffen sind die aufschlussreichgewordenen Markttendenzen und die klargewordene Erwartung von Neuheiten des fortlaufenden Jahres. Ebenso erhielten wir konkrete Vorschläge von führenden Herstellern, wodurch Einfluss auf unsere Prioritäten genommen wurde.

Innerhalb der drei Ausstellungstage waren wir in der Lage mit vielen Kunden aus Europa zu sprechen, die unsere MAG-Konsolen für ihre Systeme verwenden. Ein bemerkenswerter Teil der OTT- und IPTV-Anbieter arbeiten unter Verwendung unserer firmeneigenen Middleware „Stalker“, welche über eine freizugängliche API verfügt – selbstverständlich operiert der andere Teil mit eigenentwickelten oder durch Dritte entwickelten Systemen. Zugleich haben die soeben genannten Drittanbieter von Middleware Systemen Interesse an einer Integration mit den Konsolen der Firma „Infomir“ bekundet, da diese durchaus weitverbreitet und sehr populär auf dem Weltmarkt der interaktiven Video-Dienste sind, was schließlich auf ihre geringen Anschaffungskosten und die funktionelle Stabilität zurückzuführen ist. Im Zuge aller stattgefunden Verhandlungen kamen die Spezialisten von „Infomir“ zur der Schlussfolgerung, dass die Integrationen mit Softwaren von Drittanbietern weiter ausgearbeitet und in naher Zukunft darauf ein noch stärkerer Fokus gelegt werden muss. Eine gesonderte Aufmerksamkeit verdient das Interesse der HeadEnd Systemintegratoren, die ihre HeadEnd Lösungen mit der Stalker Middleware zu integrieren beabsichtigen. Nicht weniger erfolgreich verliefen die Verhandlungen zwischen „Infomir“ und den OTT-Serviceanbietern, welche im Rahmen der Messe großes Interesse an den ausgestellten Lösungen gezeigt haben und daher zu zähligen vorläufigen Vereinbarungen führten.

 

IMG_3013a.JPG

 

Nach der abschließenden Analyse der in London erhaltenen Informationen verstehen die Entwickler von „Infomir“, dass sie eine besondere Aufmerksamkeit auf die Erweiterung der Produktlinien legen sollten – an erster Stelle sind die hybriden Lösungen sowie die Entwicklung von multifunktionalen Geräten der Premium Klasse zu nennen, welche sowohl die Bedürfnisse aller Anbieter als auch ihrer Abonnenten erfüllen müssen.

 

IMG_3013a.JPG

 

Im Großen und Ganzen ist „Infomir“ über die Teilnahme an der TV Connect sehr erfreut und sieht sich durch dieses Ereignis als ein ernstzunehmendes internationales Unternehmen bestätigt. Der Messestand für die TV Connect 2014, mit einer doppel so großen Fläche, ist jetzt schon bestätigt – wir erwarten Sie im nächsten Jahr in London!

Commercial proposition

Entschuldigung. Dieses Formular ist nur in Englisch verfügbar.
Bitte,schreiben Sie in Englisch.



Sie möchten eine Bewertung abgeben, haben Beschwerde oder ein Verbesserungsvorschlag für unsere Arbeit oder Produktion?
Auf Ihr Feedback würden wir uns freuen. Gerne können Sie uns via feedback@infomir.com  oder .
Falls Sie eine Frage bezüglich der Arbeit von Set-Top-Box haben, kontaktieren Sie bitte unseren Technischen Support.